Alexandra Lesch | HEIMAT VERLASSEN - IM AUFBRUCH

"Wie werden wir klingen nach all den Sehnsuchtstagen?"

Mein Herz wird auf Reisen gehen, die alte Heimat verlassen und eine neue Heimat finden. Wird Fremde für mich Heimat werden? Bei dieser Wanderschaft möchte ich die Herzkammern erkunden. Was wohnt in uns, was beherbergen wir? Wohin wollen wir wachsen und was verbindet uns?

"Der das Band geflochen von Herzwand zu Herzwand, der flicht es weiter für uns ..."

  all rights by Alexandra Lesch

Wie werden wir
klingen
nach all den
Sehnsuchtstagen?
Wird das Herz
stillstehen
wenn unsre Herzen
hochzeiten
auf unsren Körpern
und wir einander
begehen wie stumm
Kathedralen?
Werden wir zerspringen
wenn der nahende
Gleichklang
in alle Sinne strömt
und das Zeichen
der Heimatlosigkeit
von unserer
Stirn streicht
und wie
werden wir uns
sehen
wenn das Überirdische
seine Arme
wieder öffnet
und uns wie Blumen
vor Gottes Fuß legt.

Sylvester Maria Sehn
aus „Unter dem Wurf des Flügels“ -Gedichte-
Nimrod Literaturverlag